EN

Ostalpen, Österreich/Italien

Longlines in den Ostalpen

Zweiwöchiges Fotoshooting für eine Titelgeschichte im Panorama-Magazin des DAV.

Das Fotoshooting mit Fotograf Ralf Gantzhorn begann wetterbedingt auf der südlichen Seite der Alpen, genauer gesagt als Warmup in den Dolomiten. Nach einer Woche wechselten wir dann auf die Alpen-Nordseite, um einige Routen aus dem Auswahlführer „Longlines – Die ganz großen Klettereien der Nördlichen Kalkalpen“ von Adi Stocker zu klettern.

Die Auswahl der Routen in diesem Buch sind sicher subjektiv, ebenso wie unsere daraus gekletterten Routen. Gemein habe alle das Zeug zu echten Klassikern, wenn sie es nicht schon sind. Der Auswahlführer bietet gut beschriebene Texte, nützliche Fotografien der entsprechenden Wandbereiche mit sichtbarem Routenverlauf und detaillierte gezeichneten Topos.

Der komplette Artikel zu dieser Reportage erschien im DAV-Panorama Nr. 4/2020, Link siehe unten.

Routenbeschreibung zu „Freier als Paul Preuß“, Hochkönig
Ton: Ralf Gantzhorn, Quelle: YouTube, Deutscher Alpenverein


Routenbeschreibung zu „Plattenzauber“, Lechtaler Alpen
Ton: Ralf Gantzhorn, Quelle: YouTube, Deutscher Alpenverein

Eckdaten

Erstmal die Lage checken:

Begehung:

3. – 13. September 2019, zusammen mit Ralf Gantzhorn und Janna Piwowar.

Unsere Routenauswahl:

Großer Bratschenkopf (Hochkönig, Österreich), 2857 m:
» Freier als Paul Preuß (1150 m, VII, 28 SL)

Hintere Platteinspitze (Lechtaler Alpen, Österreich), 2723 m:
» Plattenzauber (800 m, VI+, 20 SL)

Piz dla Dorada (Puezgruppe, Italien), 2552 m:
» Pescione et Arione (285 m, VI+, 8 SL)

Cima Scotoni (Fànisgruppe, Italien), 2874 m:
» Lacedelli/Ghedina (480 m, VIII, 17 SL)

Hinweis:

„Freier als Paul Preuß“ ist ein echtes Testpiece in diesem Auswahlführer. Die Precht-Route hat einen hohen Nimbus in Bezug auf Absicherung und psychische Anforderungen. Albert Precht ehrte 1986 (Paul Preuß’ 100. Geburtstag) Paul Preuß und seine freie Solo-Ethik, indem er diese Route in seinem eigenen Stil kletterte – eine Free Solo Erstbegehung und völlig nackt (der Routenname war Programm).

» Reportage „Longlines – Klettern ohne Ende“

» Artikel im Panorama Nr. 4/2020 im Archiv des Deutschen Alpenvereins (www.alpenverein.de …)

Diesen Bericht teilen:

Weitere Informationen:

» Regionale Verhältnisse checken.

» Fragen oder Anregungen?