EN

Tipps’n’Tricks

Basislager

Leckeres für die Outdoor-Küche.

Es müssen nicht immer nur gefriergetrocknete Trekking-Mahlzeiten sein. Unterwegs kann man mit etwas Vorbereitung und minimalistischer Kochausstattung köstliche frische Mahlzeiten zubereiten.

Blitz-Pizza

Wie beim Italiener: So backt man auf Tour einfach und schnell eine knusperfrische Pizza.

Pizza Prosciutto: Parmaschinken und gebratene Paprika mit Pfeffer auf Pesto

Pizza Salmone: Rucola und Lachs mit Dill auf Frischkäse

Pizza Hawaii: Parmaschinken mit Ananas und Parmesankäse auf Tomatensoße

Zutaten für 6 Pizzen:

Teig:
» 300 g Weizenmehl
» 2 TL Backpulver
» 1 TL Salz
» 2 EL Olivenöl
Belag:
» 100 g Parmaschinken
» 4 EL Pesto
» 40 g Paprika

Zubereitung:

Die Zutaten für den Teig mit 150 ml Wasser in einen Plastikbeutel füllen und gut durchkneten. Fladen aus einer Golfball-großen Masse mit dem Handballen auf einem flachen Stein platt formen. Der Teigboden sollte maximal 2-3 mm dünn sein. Bei geringster Hitze 4 Minuten mit etwas Öl in Pfanne/Topf braten, Deckel dabei schließen. Dann Fladen wenden und weitere 3 Minuten braten. Zum Schluss nach Geschmack bestreichen und belegen.

Effiziente Nutzung von Kocher, Topf und Nahrung

Es gibt etliche Tipps, mit denen sich eine Menge Brennstoff einsparen lässt. Auf diese Weise muss man weniger tragen und schont zudem Umwelt und Geldbeutel:

» Töpfe mit integriertem Wärmetauscher sind wesentlich effizienter und sparen ca. 1/3 an Kochzeit und Brennstoff.

» Gas ist der effizienteste Brennstoff und muss außerdem nicht vorgeheizt werden.

» Kochersysteme sind in der Regel effektiver aufeinander abgestimmt als Einzelkomponenten (Größe Topf zu Brenner).

» Wasser kocht schneller, wenn konsequent mit Topfdeckel gekocht wird.

» Den Kocher so windgeschützt wie möglich betreiben spart eine Menge Brennstoff.

» Möglichst Nahrung verwenden, die eine kürzere Garzeit benötigt (Couscous, Polenta, dünne Nudeln).

» Nahrung nicht bis zum Ende kochen, das Essen kann in verschlossenen Gefäßen (Topf oder Beutel) mit der Nachwärme zu Ende garen.

» Feste Nahrungsmittel in kleine Würfel schneiden verkürzt die Garzeit.

» Gaskartusche vor dem Gebrauch mit Körperwärme anwärmen.

» Eis und Schnee vor dem Schmelzen verkleinern. Je größer die Oberfläche ist, desto schneller schmilzt es.

» Übriggebliebenes heißes Wasser in Isolierflaschen für den nächsten Kochgang aufheben oder als Wärmflasche nutzen.

Mehr lesen

Infos zum Thema Eisklettern