EN

Haut-Rhin, Frankreich

Sentier des Roches, Sentier de la Bloy et Tournée de quatre Lacs

Eine eindrucksvolle Mehrtagestour.

Die Vogesen sind eines der naturreichsten und geologisch interessantesten Mittelgebirge in Mitteleuropa. Die Tour führt durch den beeindruckenden südlichen Teil der Vogesen und ist eine Aneinanderreihung von drei fantastischen Wanderwegen. Entlang der Route bieten sich auf jeder Etappe überraschend schöne Landschaften.

Im ersten Abschnitt (Tournée de quatre Lacs) nördlich des Col de la Schlucht führt der Weg durch Hochwiesen und Hochmoorgebiete bis zum Lac Blanc.
Die zweite Etappe (Sentier des Roches) führt durch den bekannten elsässischen Gebirgspfade, vorbei am Krappenfelsen bis zur Martinswand.
Der dritte Abschnitt (Sentier de la Bloy) führt unterhalb der Blaufelsen durch weitgehend unberührten, urwaldartigen Wald nach Gaschney. Von hier geht es in einem weiten Bogen über die rundgeschliffenen Kuppen (Ballons) der Haupt- und Seitenrücken des Vogesenkammes nach Hohneck und zurück zum Ausgangspunkt.

Beschreibung

Erstmal die Lage checken:

Begehung:

30. August – 1. September 2013, zusammen mit Kirsten Steimel

Ausgangsort:

Col de la Schlucht, westlich von Munster

Länge:

3 Tagesetappen

Schwierigkeit:

Schwierigste Stelle ist die steile Felspassage mit Drahtseilversicherung im Bereich des Sentier des Roches. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind hier Voraussetzung.

Bester Zeitpunkt:

Ende August zur Blaubeer-Ernte ist diese Tour ein besonderer kulinarischer Genuss!

Unterkunft:

Es gibt sehr schöne Biwakplätze an der Strecke. Je nach Saison sind eventuell auch Übernachtungen in einigen Auberges möglich (unbedingt vorher erkundigen).

Diesen Bericht teilen:

Weitere Informationen:

» Regionale Verhältnisse checken.

» Fragen oder Anregungen?