EN

Patagonien, Argentinien

Campo de Hielo Sur Expedition

Bei schönem Wetter erleben – bei schlechtem Wetter überleben.

Einige Impressionen unserer Umrundung des gesamten Fitz Roy- und Cerro Torre-Massivs sowie der Marconi- und Adela-Kette über das südliche patagonische Inlandeis.


Beschreibung

Erstmal die Lage checken:

Begehung:

12. – 21. November 2013, zusammen mit Kirsten Steimel.

Ausgangsort:

El Chaltén, Argentinien

Schwierigkeit:

Reißende Flüsse, orkanartige Schneestürme, Kletterpassagen mit über 35 kg Ausrüstung, Gletscherspalten, White-out und Orientierungsprobleme in Eis und Fels sorgen für jede Menge Abwechslung und lassen keine Langeweile auf dieser fantastischen Tour aufkommen. Extreme Wetterwechsel machen zudem jegliche Tourenplanung zunichte.

Hinweis:

Das Gelände in diesem weitläufigen Gebiet ist ständigen Veränderungen unterworfen. Seen entstehen oder trocknen aus, Flussläufe ändern sich, Erdrutsche machen Wege unpassierbar. Aktuelle Karten können mit diesen raschen Veränderungen nicht Schritt halten und sorgen für zahlreiche Überraschungen.

» Jahrbuch mit Informationen zu dieser Expedition

» Gebietsinformationen von Rolando Garibotti (www.pataclimb.com)

» Regionale Wetterprognose für das südliche patagonische Inlandeis (www.windguru.cz …)

Quelle: Dirección Meteorológica de Chile

Diesen Bericht teilen:

Weitere Informationen:

» Regionale Verhältnisse checken.

» Fragen oder Anregungen?